Zuwendungsbescheinigung

Mehr Spenden! Weniger Arbeit!

Um als gemeinnützige Organisation eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen zu dürfen, brauchen Sie den Nachweis der Gemeinnützigkeit vom Finanzamt.

Den Nachweis der Gemeinnützigkeit stellt das zuständige Finanzamt auf Antrag aus. Mit diesem Nachweis dürfen Sie eine Spendenbestätigung über eine Geldzuwendung ausstellen.

Guter Grund für den Spender: die Spendenquittung wird in Deutschland mit der Steuererklärung eingereicht und nach §10b Einkommenssteuergesetz steuerbegünstigend berücksichtigt.

Was müssen Sie beim Vordruck einer Spendenbescheinigung berücksichtigen? Wir haben für Sie ein Muster für eine Spendenbescheinigung erstellt.

Spendenbescheinigung oder Spendenquittung Muster bzw. Vorlage vom Bundesministerium der Finanzen seit November 2013

Spendenbeleg Geldzuwendung_ab November 2013

Die wichtigen Punkte zur Vorlage der Spendenbescheinigung  auf einen Blick:

  1. vollständige Organisationsbezeichnung
  2. Bestätigung der Geldzuwendung im Sinne des § 10b des Einkommensteuergesetzes an eine der in § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen oder Vermögensmassen
  3. Art der Zuwendung
  4. Name und Anschrift des Zuwendenden
  5. Betrag in Ziffern und Buchstaben
  6. Tag der Zuwendung
  7. Verzicht auf Erstattung (neu seit November 2013!)
  8. Ort, Datum, Unterschrift des gesetzlichen Vertreters
  9. Zuwendungsverwendung (neu seit November 2013!)
  10. Hinweis

Gibt es das Formular Spendenbescheinigung schon automatisch? Ja, wenn Sie als gemeinnützige Organisation unsere spendino Online-Spenden Werkzeuge verwenden. Erstellen Sie ganz einfach per Knopfdruck Ihr Formular für die Spendenbescheinigung als PDF. Wir haben an alle Richtlinien gedacht. Testen Sie uns einfach unverbindlich für 30 Tage!

Auch die Aufbewahrung ist durch die elektronische Sicherung bei spendino gewährleistet. Sie können uns als erster TÜV geprüfter Spendendienstleister (Datensicherheit) auch in diesem Punkt vertrauen!